Unser erstes Probewochenende

Vom 14.-16.02.2020 war es soweit: Unser erstes Probewochenende stand an. Und so machten wir uns in Fahrgemeinschaften auf ins Humboldt-Jugendgästehaus nach Bad Schussenried. Auf dem Programm stand: Singen, Singen, Singen, manchmal Essen, etwas schlafen.

Im Haus angekommen wurden wir direkt sehr freundlich begrüßt. Da sich im Haus auch eine Internatssprachschule befindet, herrscht reges Leben, was uns gut gefallen hat. Uns wurden direkt drei Proberäume zugewiesen (ja, die haben wir gebraucht! 🙂 ) und dann stand mit dem Abendessen schon die erste gemeinsame Mahlzeit an. Es hat geschmeckt!

STIMMKRAFT beim Essen 🙂 Immer gut gelaunt.

Nach dem Essen hieß es dann endlich: Noten raus, wir proben. Wobei das wohl eher für unseren Chorleiter galt, dessen Ziel es offenbar war, einen Wettbewerb im „Wieviele Noten kann ich tragen?“ zu gewinnen. Eine große Kiste voll an Notenmaterial wurde ausgelegt: Das sollte das Pensum fürs Wochenende sein. Wir schauten ungläubig, wurden über das Wochenende aber eines besseren belehrt. Wir haben uns wirklich zügig durch die Noten gearbeitet – auch wenn wir zugeben müssen: Alles haben wir nicht geschafft.

So sieht es bei STIMMKRAFT immer nur kurz aus: Gesamtprobe. Und großes Papierchaos auf dem Klavier 🙂

Die Probenarbeit am Probenwochende war stimmkraft-typisch. Kurzen gemeinsamen Runden, in denen Töne trainiert wurden, folgte Einzel- und Ensemblearbeit, die zur Festigung der Töne und arbeiten am Chorklang dienten. Während wir probten, wechselte Jonas zwischen den Gruppen, gab Tipps und half uns auch die schwierigen Stellen zu meistern. Danach wurde das Ergebnis im Gesamtchor zusammengesetzt – durchaus auch mal spielerisch. Die Art, Stücke einzustudieren, ist sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal von STIMMKRAFT. Sie fordert von jedem Einsatz und bringt jeden zu sängerischen Höchstleistungen, ohne zu überfordern. Und weil sich in der Ensemblearbeit niemand herausnehmen kann, ist das Ergebnis dann auch ein echtes Gruppenergebnis: Das hört man!

Auch wenn wir das ganze Wochenende sehr intensiv geprobt haben, sollte der Spaß nicht zu kurz kommen. Die Abende gehörten der Gemeinschaftspflege und es haben sich bei Bier, Wein und Wasser tolle Gespräche bis in die späte Nacht ergeben. Auch eine kleine Aufführung von zwei Sängerinnen hat uns großen Spaß gemacht!
Ein weteres Highlight für die meisten war dann auch noch der Besuch des hauseigenen Schwimmbads am Samstagmittag. Während ein Teil probte, konnte der andere Teil hier Entspannung finden. Man munkelt, es hätte enthusiastische Wasserball-Matches gegeben 🙂

Sonntag Mittag war es dann soweit: Nach einer Feedbackrunde verabschiedeten wir uns alle müde, aber glücklich. Das war sicherlich nicht das letzte Probewochenende von STIMMKRAFT!

Müde aber glücklich. Das Probewocehnende war super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.